Zahnimplantate aus Keramik

Keramikimplantate

Bei Dentalmedizin Langweid steht die optimale Gesundheit des ganzen Organismus im Vordergrund. Daher bieten wir ausschließlich metallfreie Zahnimplantate aus Keramik (Zirkonoxid) an.

Keramik-Zahnimplantate werden von Ihrem Organismus wie eine natürliche Zahnwurzel angenommen, sie sind besonders verträglich, frei von Allergien und weisen weniger bakterielle Beläge und Entzündungen auf.

Das durchgehend weiße Implantat erfüllt höchste ästhetische Ansprüche und ist für den Einsatz im sichtbaren Bereich der Frontzähne bestens geeignet.

Titanimplantat oder Keramikimplantat?

Titanimplantate sind nach wie vor weit verbreitet, können jedoch eine gesundheitliche Belastung darstellen. Auf ihrer Oberfläche kann sich durch Korrosion eine dünne Schicht Titanoxid bilden. Diese Titanoxid-Partikel können nach Einbringen eines Titan-Implantates im umgebenden Gewebe gefunden werden. Bereits bei der Implantation entsteht ein Abrieb, durch den diese Partikel freigesetzt werden.

Daraufhin kann es zu einer unspezifischen Immunantwort durch Gewebemakrophagen kommen, den Fresszellen des angeborenen Immunsystem. Man spricht hier nicht von einer Allergie, sondern von einer Titan-Unverträglichkeit.

Es folgt eine Freisetzung von Entzündungsmediatoren, durch die es sowohl zu lokalen Folgen (Knochenabbau, Zahnfleischentzündung am Implantat, sog. Periimplantitis) als auch zu systemischen Folgen (stille Entzündung als Basis für chronische Erkrankung) kommen kann.

Zahnimplantate aus Keramik sind dagegen immunologisch neutral. Es sind keine Allergien oder Unverträglichkeiten auf Zirkonoxid bekannt.

Implantat Vergleich

 

In einem Eingriff zum neuen Zahn – mit Sofortimplantaten aus Keramik

Das Besondere: meist kann Ihr erkrankter Zahn in nur einem Eingriff ersetzt werden, mit der sogenannten Sofort – Implantation. Dabei erfolgt die Entfernung des Zahnes, die vollständige Säuberung der Wunde von Zysten und Entzündungsgewebe und das Einbringen des Zahnimplantates in nur einem Eingriff. Beim klassischen Vorgehen mit Titan-Implantaten sind dagegen meist 3-5 Eingriffe notwendig. 

Durch die Sofortimplantation kann das vorhandene Knochen- und Weichgewebe weitgehend erhalten werden, das sonst während der Abheilung verloren geht.

Die Sofortimplantation erspart Ihnen zusätzliche operative Eingriffe, Schmerzen, Schwellung und natürlich auch Zeit- und Kosten.

Selbstverständlich können auch bereits entfernte Zähne mit Keramikimplantaten ersetzt werden.

Sichtbare Frontzähne werden dabei mit einem festen Provisorium aus Kunststoff versorgt. Dadurch ersparen Sie sich herausnehmbare, lockere Provisorien. Sie sind also nach kurzer Zeit wieder voll gesellschaftsfähig.

Ihre Vorteile:

  • Meist nur 1 Eingriff
  • Kein herausnehmbarer provisorischer Zahnersatz
  • Keine Verwendung tierischer Knochenersatzmaterialien notwendig
  • Deutlich geringere Beeinträchtigung ihres Alltags, weniger Arbeitsausfall
  • Keine Allergien oder Unverträglichkeiten
  • Höchste ästhetische Ansprüche
  • Maximale Stabilität: moderne Keramikimplantate sind bruchsicher

Kosten:

  • im Bereich hochwertiger Titanimplantate
  • sekundäre Kosten (Arbeitsausfall, Fahrtkosten, Behandlungszeit) deutlich geringer
  • langfristige Folgekosten (Gesundheitsrisiko, usw.) ebenfalls geringer
  • Gesundheit ist unbezahlbar

Keine Experimente bei Ihrer Gesundheit:

Dr. Johannes Neubert verfügt als einer der wenigen Spezialisten für Biologische Zahnmedizin und Keramikimplantate in Deutschland über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Keramikimplantate.

Dr. Johannes
Neubert

„Mit Keramik- Sofortimplantaten kommen Sie schnell und sicher zu einem neuen, gesunden Zahn.“